Infos zur 9 Deutschen Meisterschaft:

Die 8. Deutsche Malefiz-Meisterschaft ist am 28.10.2017 um 10.00 Uhr in dem Roten Saal in dem ersten Untergeschoss
in den Räumlichkeiten von dem TSV Heusenstamm, Jahnstraße 3, 63150 Heusenstamm.

Der Spielort liegt top verkehrsgünstig gelegen im Zentrum von Heusenstamm, etwa drei Kilometer entfernt von der A 3 Autobahnausfahrt Obertshausen/Heusenstamm, direkt an der S 2 Schnellbahn-Haltestelle Heusenstamm, die auch über den Hauptbahnhof in Frankfurt am Main fährt. Kostenlose Parkplätze gibt es mehr als genügend. Preiswerte Hotels sind ebenfalls vorhanden. Das Hotel Villa Sofie, Wiesenbornweg 1, 63150 Heusenstamm (www.villa-sofie.de) und das Hotel Britta's Parkhotel, Münchener Straße 10-14, 63179 Obertshausen (www.britta-s-parkhotel.com) sind zwei Hotels, die ich empfehlen kann und die sich in der Nähe von dem Spielort befinden. Ich würde mich auf eine  rege Teilnahme freuen.

Gruß  Christoph




8. Deutsche Meisterschaft in Baierbrunn

Zum ersten mal fand in Baierbrunn die Deutsche Meisterschaft statt. Dieses Jahr ging ein sehr starkes Spielerfeld an den Start und so war es nicht verwunderlich das jeder Punkt mühseligst erkämpft werden musste. Zur Freude aller Anwesenden ist die  Siegersträne von Hermann Illgen bereits im zweiten Spiel beendet worden. Nach 12 Spielen gewann verdient Thomas Wilk das Turnier. Er gewann von 12 Spielen sage und schreibe 10 Spiele!

Hier die ersten 10 Platzierten: 

1. Thomas Wilk  10
2. Gitta Beck 10  (jedoch mehr Minuspukte)
3. Miss X  8
4. Hermann Illgen 6
5. Ralph Matucci 6
6. Jörn 6
7. Elfriede Illgen 6
8. Robin 5
9. Linus Wilk 5
10. Heribert Illgen 4


7. Deutsche Meisterschaft in Regensburg

Die Würfel waren Hermann Illgen in diesem Turnier hold, er musste sich von 10 Spielen nur einmal geschlagen geben gegen Miss X die die Partie hauchdünn für sich entscheiden konnte und somit den ersten Platz belegete. Miss X musste sich ausnahmsweise mit dem zweiten Platz begnügen, gefolgt von Dominique Prümm, der seine Spielstärke kompromisslos zeigte und mit dem 3ten Platz belohnt wurde und somit in der hall of fame aufgenommen wurde.

Hier die ersten 10 Platzierten.       Gewonnenen Spiele/von

1. Hermann Illgen 9/10
2. Miss X 8/10
3. Dominique Prümm 7/10
4. Katarina Holzeder 7/10
5. Rainer Keller 6/10
6. Ludwig Kellermann 5/10
7. Gitta Beck 4/10
8. Ulrike Jahn 3/10
9. Eva Ludwig 2/10
10. Hanns-Peter Pilous 2/10



6. Deutsche Meisterschaft

Ein neuer Stern geht auf!

Wieder war die deutsche Meisterschaft in Regensburg hart umkämpft und so manche Partie wurde mit der Schachuhr gewonnen, oder erhebliche beeinflusst, was auch die Elite dieses Jahr sehr zu spüren bekam. Miss X gewann eine Partie gegen Hans-Peter Pilous nur dadurch das die Zeit ein ende setzte. Miss X patzte in der Vorrunde gleich 2 mal und konnte sich nur dank der besseren "Augengzahl" gegen Anton Turban ins Halbfinale retten. Im weiteren Qualifizierten sich Thomas Wilk, Gitta Beck und Hermann Illgen für das Halbfinale. Im Halbfinale wurden Thomas Wilk mit 2 Spielen und Hermann Illgen mit 3 Spielen auf aus dem Rennen um den Titel katapultiert. Das erste Spiel konnte Hermann Illgen verbuchen. Im zweiten Spiel lieferten sich Thomas Wilk und Hermann Illgen ein nervenaufreibendes und sehr schnelles und langwieriges Spiel, was dann auf beiden Seiten zu Zeitnot führte und die Spielgeschwindigkeit nochmals erhöhte und so zu manch kleinen Fehler führte. Hermann Illgen weit abgeschlagen konnte sich dann doch noch vorkämpfen und den Sieg einfahren. Thomas Wilk hat hart gekämpft und ein souveränes Spiel abgeliefert. Ganz Klar er ist ein aufgehender Stern in der Malefizszene, der sicherlich bald einen Titel nach Hause tragen wird!
Miss X und Gitta Beck kämpften ebenfalls mit bösartigen Würfeln in zwei langen Spielen. Miss X gewinnt den Titel. Zum 4ten mal!

Die ersten 10 Plätze in der Übersicht:

1. Miss X 10/8
2. Gittab Beck 11/6
3. Hermann Illgen 11/7
4. Thomas Wilk 10/5
5. Anton Turban 6/4
6. Hans-Peter Pilous 6/3
7. Ludwig Kellermann 6/3
8. Raphael Illgen 6/3
9. Brigitte Turban 6/2
10. Ulrike Jahn 6/2

Die Zahlen wie 10/8 stehen für von / gewonnene Spiele. (Also für 10/8 , von 10 Spiele 8 gewonnen)



5. Deutsche Meisterschaft

Es hat sich wieder einmal gezeigt das Malefiz offensichtlich ein könnenspiel ist. Miss X hat alle Gegner wie gewohnt aus dem Weg geräumt und konnte nur nicht wie gewohnt gegen Hermann Illgen punkten. Somit hat Sie von 11 Spielen wiederum 10 Gewonnen. Und ist zum dritten mal Deutscher Meister. Hermann Illgen belegte den zweiten Platz, mit 9 gewonnen Spielen gefolgt vom Regensburger Ludwig Kellermann der ebenfalls 9 Spiele gewinnen konnte.

Die 12 Besten Spieler sind:

1. Miss X
2. Hermann Illgen
3. Ludwig Kellermann
4. Rainer Keller
5. Gitta Beck
6. Toni Turban
7. Elfriede Illgen
8. Heribert Illgen
9. Raphael Illgen
10. Katarina Holzeder
11. Brigitte Turban
12. Hans-Peter Pilous


4. Deutsche Meisterschaft



Die 4. deutsche Malefizmeisterschaft ist Vergangenheit!

19 Teilnehmer haben sich zusammengefunden um am 13.10.2012 die Meisterschaft auszutragen.
Erstmals hat eine Berliner Delegation von 4 Spielern den Weg nach Regensburg gefunden, und spielstark sich Platz 3 und 4 gesichert haben.  Die Trostrunde konnte sich Heribert Illgen sichern der von 9 Spielen nur 2 verloren hat. Sieger wurde Miss X die sich nach eine nervenaufreibenden Spiel gegen Hermann Illgen den Einzug ins Halb-Finale sichern konnte. Zweiter wurde wieder Rainer Keller der somit sein letzjährigen Platz halten konnte. Die Stimmung war wie immer bestens! Wir alle freuen uns auf die Saisonrunde 2013 die in Berlin beginnt!

Im einzelnen haben sich Platziert:

1. Miss X
2. Rainer Keller
3. Andre
4. Marc Craemer
5. Eberhardt Röber
6. Hermann Illgen
7. Gitta Beck
8. Hans-Peter Pilous
9. Ludwig Kellermann
10. Heribert Illgen
11. Andreas Spiering
12. Anton Turban
13. Raphael Illgen
13. Katarina Holzeder (Punktgleich mit Raphael Illgen)
14. Elfriede Illgen
15. Brigitte Turban
16. Eva Ludwig
17. Christian Holzeder
18. Claudia Pagel.

Trostrunden Sieger

Heribert Illgen


3. Deutsche Meisterschaft


Am 8. Oktober 2011 haben sich wieder 13 Spieler zusammen gefunden um die deutsche Meisterschaft auszutragen. Die Ex-weltmeisterin Gitta Beck konnte den ersten Platz erlangen mit 7 gewonnen Spielen von 9. Rainer Keller erreichte den zweiten Platz und Hermann Illgen der Titelverteidiger erlangte den dritten Platz.


2. Deutsche Meisterschaft


Die zweite Deutsche Meisterschaft in Regensburg war wieder eine gelungene Veranstaltung. 15 Teilnehmer Starteten und lieferten sich spannende Spiele bis schließlich die Halbfinalisten gefunden waren. Im Halbfinale, konnten sich Miss X und Hermann Illgen durchsetzen und ins Finale einziehen. Hier konnte sich den Titel "Deutscher Meister" Hermann Illgen sichern, in Finale gegen Miss X.
dritte wurde Brigitte Turban die Christian Donciu auf den vierten Platz verwies.
Wir danken den Regensburgern Veranstaltern und unserer Schiedsrichterin Sabine Wimmer, die das Turnier souverän leitete.



1. Deutsche Meisterschaft


Am 4.10.2009 war es so weit, die erste deutsche Malefizmeisterschaft wurde in Regensburg ausgetragen.  Beachtliche 17 Personen sind in das Rennen gegangen. Und Miss X holte sich den Titel obwohl Sie in den Vorrunden schon beinahe ausgeschieden wäre. 2. Wurde Christian Donciu, vor dem newcomer Rainer Keller.
Wir alle danken den Veranstaltern der deutschen Meisterschaft und unserem Schiedsrichter Sabine Wimmer für den schönen Tag.
Wir freuen uns auf nächstes Jahr zur zweiten deutschen Malefizmeisterschaft.